DRK Presseinformationen https://www.drk-nehren-gomaringen.de de DRK Sat, 02 Mar 2024 18:54:02 +0100 Sat, 02 Mar 2024 18:54:02 +0100 TYPO3 EXT:news news-111 Fri, 01 Mar 2024 10:00:00 +0100 Einsatzstatistik 2023 /aktuell/presse-service/meldung/einsatzstatistik-2023.html 2023 wurden die verschiedenen Einsatzformationen des DRK-Ortsverein Nehren/Gomaringen - die Helfer vor Ort Gruppen in Nehren und Gomaringen, die Einsatzgruppe Bereitschaft, die KTW-Gruppe und die Einsatzeinheit (mit anderen Bereitschaften zusammen) zu insgesamt 111 Einsätzen alarmiert. Neben 4 Bereitschaftsalarmen, 15 Alarmen für unseren KTW und einer Alarmierung für die komplette Einsatzeinheit konnten die Mitglieder unserer beiden „Helfer vor Ort“-Gruppen (HvO) zu 81 Alarmierungen in Gomaringen und 10 Alarmierungen in Nehren ausrücken. Die Alarmierung unserer „Helfer vor Ort“-Gruppen erfolgt immer parallel zum Regelrettungsdienst. Leider konnten nicht alle HvO-Alarmierungen bedient werden.

Internistische Notfälle dominierten 2023 mit 45 Einsätzen die HvO-Alarmierungen. Ebenso rückten wir 2023 unter anderem zu 16 chirurgischen Notfällen, 7 neurologischen Notfällen und 5 Reanimationen sowie 15 weiteren Notfällen aus.

Wir danken allen unseren Helfern im Einsatzdienst für ihr Engagement. Es ist nicht selbstverständlich, dass im Fall der Fälle alles stehen und liegen gelassen wird, um anderen Menschen in Not zu helfen.

]]>
news-85 Fri, 08 Sep 2023 10:00:00 +0200 Neue JRK-Leitung /aktuell/presse-service/meldung/neue-jrk-leitung.html Durch unseren Aufruf vor den Sommerferien konnten wir das Leitungsteam des Jugendrotkreuz verstärken, um zuverlässig die Gruppenstunden anbieten zu können. Laura Busch aus dem bisherigen Team erhält Verstärkung von Stefanie Dinges, Stephanie Häußler und Tina Kaufmann. Im September unterstützt Lukas Wacker aus dem bisherigen Leitungsteam bei den Gruppenstunden. Die Termine und Themen der nächsten Gruppenabende werden hier auf der Homepage veröffentlicht.

Laura Busch ist 19 Jahre alt und wohnt in Nehren. Sie ist aus dem bisherigen Leitungsteam und zudem in der Bereitschaft aktiv.
Stefanie Dinges ist 33 Jahre alt und vor kurzem nach Gomaringen gezogen. Sie war an Ihrem bisherigen Wohnort schon im JRK engagiert und führt dies nun fort.
Tina Kaufmann ist 41 Jahre alt und wohnt in Nehren. Sie führt an Ihrer Schule den Schulsanitätsdienst.
Stephanie Häußler ist 39 Jahre alt, kommt aus Nehren und war vor einiger Zeit Mitglied der Bereitschaft. Nun engagiert Sie sich neu im JRK.

Wir wünschen allen viel Spaß an Ihrer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.
Mittelfristig planen wir, eine eigene Jugendgruppe in Gomaringen zu etablieren. Wir werden dazu zu gegebener Zeit informieren.

 

]]>
news-94 Wed, 06 Sep 2023 10:00:00 +0200 Erfolgreiche Blutspende /aktuell/presse-service/meldung/erfolgreiche-blutspende.html Am 05.09.2023 konnte eine erfolgreiche Blutspendeaktion durchgeführt werden. Die Blutspendeaktion in der Sport- und Kulturhalle wurde sehr gut von der Bevölkerung angenommen. 103 Spendewillge sind unserem Aufruf gefolgt. Darunter waren 34 Personen, die zum ersten Mal Blutspenden wollten. Selbst Bürgermeister Hess unterbrach seinen Urlaub um in Gomaringen Blut zu spenden. Leider mussten insgesamt 17 Spender zurückgestellt werden. Wir danken allen erschienen Spendern für Ihre Spendebereitschaft und die damit verbundene Unterstützung für unseren Ortsverein und die Hilfe für Erkrankte oder Verletzte, denen die Spende zu Gute kommt.

Den Vereinsaufrufs, der vom Edekamarkt Möck mit einem 50€ Gutschein unterstützt wurde, konnte der TSV Gomaringen mit acht Spendern für sich entscheiden gefolgt von der Feuerwehr Gomaringen und der Narrenzunft Käsperle mit jeweils 5 Spendern.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei der Gemeinde Gomaringen,  dem Team vom Blutspendedienst, dem Edekamarkt Möck und allen unseren Mitgliedern, die zum Gelingen der Blutspendeaktion beigetragen haben.

Die Planungen für zwei Blutspenden im Jahr 2023 sind bereits in vollem Gange. Die Termine werden wir sobald wie möglich veröffentlichen.

 

]]>
news-84 Sun, 23 Jul 2023 10:00:00 +0200 Hauptübung 2023 der Feuerwehr Gomaringen /aktuell/presse-service/meldung/hauptuebung-2023-der-feuerwehr-gomaringen.html Am Samstag, 22.7.2023 war Gomaringen-Stockach mit Blaulichtfahrzeugen gefüllt. Zum Glück nur eine Übung der Feuerwehr Gomaringen mit dem Polizeiposten Gomaringen und unsere Bereitschaft. Auf Einladung der Feuerwehr Gomaringen nahmen 6 Helferinnen und Helfer der Bereitschaft Nehren/Gomaringen an der jährlichen Hauptübung teil. Mit unserem KTW-B des Bevölkerungsschutzes und unserem neuen Kommandowagen wurde die Einsatzstelle angefahren. Das Szenario war ein Unfall auf einer Baustelle der zu einem Gebäudebrand und einem kleinen Flächenbrand führte. Der von einem Betonkübel verschüttete Bauarbeiter wurde von der Feuerwehr befreit und an unsere Helfer zur medizinischen Versorgung übergeben.
Weiter Helfer von uns kümmerten sich um weitere betroffene Bauarbeiter.

Wir danken der Feuerwehr Gomaringen für die Einladung und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

 

 

]]>
news-37 Tue, 18 Oct 2022 08:50:49 +0200 Kreisversammlung DRK Tübingen e.V. /aktuell/presse-service/meldung/kreisversammlung-drk-tuebingen-ev.html Am Freitag, 14.10.2022 fand in der Festhalle Rottenburg die Kreisversammlung des DRK Kreisverbandes Tübingen e.V. statt. Die Kreisversammlung ist das höchste Organ des DRK Kreisverbandes Tübingen und tagt in der Regel alle zwei Jahre. Aufgrund der Coronapandemie entfiel die letzte Kreisversammlung. Aus dem Ortsverein Nehren/Gomaringen nahmen 9 Delegierte an der Kreisversammlung teil. Nach der Begrüßung folgten die Grußworte von Landrat Joachim Walter, Oberbürgermeister der Stadt Rottenburg Stefan Neher und Geschäftsführer des DRK-Landesverbandes Marc Groß der die Grüße von der Präsidentin des DRK-Landesverbandes Barbara Bosch überbrachte. Alle drei dankten den ehrenamtlichen Helfenden und den hauptamtlichen Mitarbeitenden für das überwältigende Engagement im Rahmen der Coronakrise und bei der Bewältigung der Flutkatastrophe im Ahrtal. Im Tätigkeitsbericht der Präsidentin des DRK Kreisverbandes Tübingen, Dr. Lisa Federle über die Ereignisse der letzten vier Jahre nahm die Bewältigung der Coronakrise ebenfalls großen Raum ein. Auch sie dankte den Helfenden und Mitarbeitenden für Ihr Engagement und den Zusammenhalt. Besonders im Rettungsdienst und Krankentransport musste durch die erhöhte Anzahl an Infektionsfahrten bis an die Belastungsgrenze gegangen werden.

Nach dem Tätigkeitsbericht wurde der Kreisversammlung der Neubau der Kreisgeschäftsstelle durch den Vizepräsidenten Jürgen Ferber vorgestellt. Das aktuelle Gebäude wurde inzwischen schon rückgebaut. Aktuell wird mit einem Einzug 2024 bzw. 2025 gerechnet. Der Neubau wird durch die größere Anzahl an Dienstleistungen des Kreisverbandes und die gestiegene Rettungsdienstvorhaltung notwendig. So müssen die Büros der Rettungsdienstleitung, die aktuell in der Wache untergebracht sind in das Verwaltungsgebäude umziehen, um mehr Sozialfläche für die Mitarbeitenden des Rettungsdienstes und Krankentransports zu ermöglichen.

Nach den Berichten erfolgte die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder. Auch aus unserem Ortsverein wurde Mitglieder geehrt. Willy Neuscheler erhielt die Ehrennadel des DRK-Bundesverbandes für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz. Walter Junger und Peter Keller (nicht anwesend) wurde vom DRK-Landesverband für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt sowie Carmen Makowe, Karl-Bernd Stocker, Daniel Strobel, Heike Wagner, Michael Wimmers und Jochen Wulle für 40 Jahre Mitgliedschaft. Der Ortsvereinsvorstand gratuliert den Geehrten und bedankt sich für die Treue zum und den Einsatz für das Deutsche Rote Kreuz.

Nun folgten der Finanzbericht für die Jahre 2018 bis 2021, die Entlastungen und die Neuwahlen zum Präsidium des DRK-Kreisverbandes und die Wahl der Delegierten zur Landesversammlung. Dr. Lisa Federle wurde für weitere vier Jahre in das Amt der Präsidentin gewählt.
Daniel Strobel und Thomas Hegyi vertreten den Ortsverein Nehren/Gomaringen im Präsidium des Kreisverbandes.

Im Rahmen der Kreisversammlung gratulierte der Ortsverein auch seinem langjährigen ehemaligen Bereitschaftsleiter und Ortsvereinsvorsitzendem Walter Junger zu seinem kürzlich begangenen 70. Geburtstag.

]]>
news-36 Mon, 12 Sep 2022 07:00:00 +0200 Helfertag Gomaringen 2022 /aktuell/presse-service/meldung/helfertag-gomaringen-2022.html Am 11.09.2022 veranstaltete die Feuerwehr Gomaringen gemeinsam mit dem THW Ortsverband Ofterdingen, dem Polizeiposten Gomaringen und dem DRK OV Nehren/Gomaringen den 2. Helfertag Gomaringen. Alle vier Organistionen präsentierten sich an diesem Tag der Öffentlichkeit. Nachdem der Start des Helfertages mit einem Regenschauer sehr durchwachsen war, besserte sich gegen später das Wetter und die Besucher kamen in Scharen. Bei der Begrüßung durch Kommandant Jochen Ankele und Bürgermeitster Hess hatte der Himmel alle Schleusen geöffnet. Laut Bürgermeister Hess genau das passende Wetter zum Thema Hochwasserschutz.

Die ausgestellten Fahrzeuge wurde begutachtet. Zum bestaunen gab u.a. den neuen Gerätewagen Logistik der Feuerwehr Gomaringen, die neue Führungskomponente des THW Ofterdingen, einen Streifenwagn der Polizei und die Krankentransportwagen des DRK. Ebenfalls zeigte sich die Drohnenstaffel des DRK OV Kirchtenllinsfurt-Kusterdingen seine Ausstattung. Die Mitmachaktionen von Feuerwehr und THW (füllen und verbauen von Sandsäcken) sowie des DRK (überprüfen und auffrischen der Herzdruckmassage) wurden gut angenommen.
Die Verpflegung durch die Abteilung Stockach der Feuerwehr Gomaringen wurde reichlich genossen.

Für die kleinen Gäste gab es neben einer Spielstraße der Jugendfeuerwehr das Bärenhospital des Jugendrotkreuz Nehren/Gomaringen sowie eine Hüpfburg. Das Bärenhospital soll den Kindern spielerisch die Erste-Hilfen näher bringen und die Angst vor dem Rettungswagen zu nehmen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für Ihr kommen und Ihr Interesse an unserer Arbeit sowie die netten Gespräche an diesem Tag.

Wir danken der Feuerwehr Gomaringen und der Gemeinde Gomaringen für die Organisation des Helfertags und die Möglichkeit unsere Arbeit zu präsentieren. Auch möchten wir uns bei unseren Helfern für die Durchführung und die Betreuung der Fahrzeuge und Stationen bedanken.

]]>